Radrouten durch die Kornrepubliek

Wo sich einst Getreidefelder bis zum Horizont erstreckten

Eine Gegend mit bewegter Geschichte: Großflächiger Getreideanbau machte die Gutsherren reich, was zu Ungleichheit und sozialen Spannungen führte. Die Radrouten durch die Landschaft des Oldambt machen diese Geschichte erlebbar. Noch heute stehen die Äcker im Sommer voll von Getreide, Raps und Zuckerrüben.

Graan

Graan

Gutshöfe

Während Ihrer Tour durch Oldambt kommen Sie an mehreren herrschaftlichen Gutshöfen vorbei. Manche Vorderhäuser wirken geradezu wie Paläste. Hier lebten vor über einem Jahrhundert die wohlhabenden Bauern. Der Getreideanbau brachte ihnen enormen Reichtum. Manche der Höfe in der Region sind von Schlängelgärten und anderen Prachtanlagen umgeben, die vom Wohlstand ihres Besitzers kündeten. Die Knechte hingegen sahen kaum etwas vom großen Geld. Der Gegensatz zwischen Arm und Reich und der in dessen Folge aufkeimende Kommunismus prägen an vielen Stellen noch das Gesicht der Gegend. Wie oft sind Sie im Leben schon eine Straße entlanggegangen, die nach Hammer und Sichel benannt ist? 

Mehr lesen uber die Radrouten in der holländischen Kornkammer.