Top 10 Sehenswürdigkeiten

Was man gesehen haben muss

Hier treffen geschäftige Läden, Museen und Festivals auf Oasen der Ruhe in Form idyllischer Innenhöfe und Gärten. Hier spaziert man über den Meeresgrund und erkundet die einst uneinnehmbare Festung Bourtange. Entdecken Sie die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Umlands.

Martinitoren

In den vergangenen 500 Jahren brannte der Martinitoren ab, wurde vom Blitz getroffen und stürzte fast ein. Zu seinen Füßen wurden Kriege gewonnen und verloren. Der Turm hielt stand und ist mit seinen 97 Metern noch immer das höchste Gebäude der Stadt. Steigen Sie hinauf, um ein Stück greifbare Geschichte zu erleben und eine tolle Aussicht zu genießen.

Mehr lesen

Nationalpark Lauwersmeer

Natürlich gab es einen Plan, als die Lauwerszee 1969 eingedeicht wurde. Doch niemand hat vorhergesehen, dass das Lauwersmeergebiet zu einem der schönsten Naturschutzgebiete der Niederlande werden würde. Diese Kombination aus Fernsichten auf den Horizont, wunderschöner Flora und Fauna und so viel Platz für Erholung finden Sie nirgends sonst.

Mehr lesen

Wattenmeer

Das Wattenmeer dreht sich um die Wattinseln? Vielleicht wortwörtlich, aber sicher nicht im übertragenen Sinn. Für die Herrlichkeit des Watts brauchen Sie nicht auf eine Insel zu fahren. Vom endlosen Horizont in Oldambt bis zur Natur im Nationalpark Lauwersmeer: An der Küste des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer gibt es unglaublich viel zu sehen und zu erleben.

Mehr lesen

Folkingestraat

Wer vom Hauptbahnhof über die Museumsbrücke Richtung Innenstadt geht, kommt mit größter Wahrscheinlichkeit durch die lebhafte Folkingestraat, die einst zur „Schönsten Einkaufsstraße der Niederlande“ gekürt wurde. Und das nicht von ungefähr: Jedes Geschäft und jedes Restaurant in dieser Straße hat etwas Besonderes. Achten Sie aber nicht nur auf die Schaufenster, denn die Folkingestraat steckt voll verborgener Kunst.

Mehr lesen

Hoge der A und Lage der A

Die alten Speicherhäuser entlang des Kanals verraten die einstige Betriebsamkeit. Hier legten Schiffe an und wieder ab und man hörte den ganzen Tag ratternde Räder und das Getrappel von Pferdehufen. Wenn Sie dem Kai folgen, laufen Sie an nicht weniger als 28 staatlichen und 11 kommunalen Baudenkmälern vorbei. Als ob Sie in ein Gemälde getreten wären.

Mehr lesen

Hofjes

Früher boten die Groninger Hofjes kostenlose Unterkünfte für Arme, Witwen und Kranke. Heute wohnen verschiedene Privatpersonen in diesen Oasen der Ruhe im Zentrum der Stadt. Bei einigen können Sie einfach hineingehen und einen Moment der Stille genießen. Manche Bäume in den blumenreichen Gärten sind so alt, dass sie die früheren Bewohner noch erlebt haben.

Mehr lesen

Piloersemaborg

In der Zeit der Junker standen in der Provinz Groningen überall Borgen. Nur eine Viertelstunde Fahrt von der Stadt entfernt steht die einzige erhaltene Bauernhofborg der Niederlande: die Piloersemaborg. Die Kombination aus alten Bauernmöbeln, herrschaftlicher Architektur und Tieren in den Ställen erweckt das 19. Jahrhundert sichtbar, fühlbar und riechbar zum Leben.

Mehr lesen

Festung Bourtange

Die Verteidigungsanlage war gerade erst fertig gestellt, da standen die Spanientreuen schon vor den Toren. Durch die Kombination aus Bastion und sumpfigem Morast wurden die Feinde schnell zurückgeschlagen. Auch dem Bischof von Münster gelang es nicht, Bourtange einzunehmen. Betreten Sie die in alter Pracht restaurierte, uneinnehmbare Festung von Groningen.

Mehr lesen

Warftendorf Niehove

Früher kam das Meer weiter landeinwärts. So etwas hält Groninger nicht auf. Wir bauten einfach Hügel für unsere Dörfer. Mit Dutzenden Warftendörfern eroberten wir kleine Stückchen Land vom Wasser. Die schlichte Kraft der Groninger Warftendörfer ist nirgendwo noch so stark zu spüren wie in Niehove. 

Mehr lesen

Groninger museum

Die kreative Energie strahlt von den Außenwänden. Schön oder hässlich? Das Groninger Museum steht schon seit 1994, aber ist noch immer Thema von Diskussionen über moderne Architektur. Allein das ist schon ein Grund für einen Besuch. Die vielseitige Sammlung und die modernen, ab und zu ziemlich provokativen Ausstellungen vervollständigen das Erlebnis.

Mehr lesen

Entdecken Sie auch