Ländliche Genießer-Radroute

Radtour über fruchtbaren Boden

Dass der Boden hier an der Küste gut und fruchtbar ist, wissen die Groninger schon seit Jahrhunderten. Zuerst errichteten sie Warften (Wohnhügel), später deichten sie die Salzwiesen ein und machten das Land urbar. Und noch heute profitieren sie vom nährstoffreichen Lehmboden. Gemüsegärten gedeihen hier prächtig. Radeln Sie durch eine uralte Kulturlandschaft und machen Sie unterwegs leckere Entdeckungen.

© Cora Westerink

Geschmackvolle Landschaft

Die „Mest en vork“-Radroute ist eine 40 km lange Strecke für Genießer, die an allerlei kulinarischen Hotspots entlangführt. Trinken Sie zum Beispiel Kaffee auf dem Landgut Verhildersum oder guten Tee in der Theefabriek und kaufen Sie unterwegs Käse, Kekse und Senf ein. Alles vor Ort hergestellt, versteht sich. Man muss zwar ordentlich in die Pedale treten, doch die herrlichen Aussichten und idyllischen Warftendörfer lohnen die Anstrengung.