Nationalpark Lauwersmeer

Wo die Natur ungestört ihren Lauf nimmt

Natürlich gab es einen Plan, als die Lauwerszee 1969 eingedeicht wurde. Doch niemand hat vorhergesehen, dass das Lauwersmeergebiet zu einem der schönsten Naturschutzgebiete der Niederlande werden würde. Diese Kombination aus Fernsichten auf den Horizont, wunderschöner Flora und Fauna und so viel Platz für Erholung finden Sie nirgends sonst.

Sehenswürdigkeiten

Geschichte

Mit kindern

Dark Sky Park

Dark Sky Park

Wandern

Vögel beobachten

Paradies für Erholungsuchende

Der Nationalpark Lauwersmeer ist ein Paradies für Wassersportfreunde. Segeln, Kanufahren, Surfen, Kitesurfen, Schwimmen: Alles ist in diesem naturbelassenen Gebiet möglich. Mit Ihrem Boot können Sie in einem der Yachthäfen oder an den kleinen Inseln in der Mitte des Sees anlegen. Sind Sie eher eine Landratte? Selbst zu Fuß oder mit dem Fahrrad wären Sie Tage, wenn nicht Wochen unterwegs, wenn Sie alles sehen wollen. In jeder Saison kommen neue Themenrouten, Touren und Wanderwege hinzu. Oder stellen Sie Ihre eigene Route zusammen und fahren Sie über das Knotenpunktenetzwerk von Dorf zu Dorf. Alle paar Kilometer ruhen Sie sich in einem Café aus und genießen den Blick über das Wasser.

Pferde, Kühe und Seeadler

Im Nationalpark Lauwersmeer sehen Sie die aus Polen stammenden Konik Pferde vorbei galoppieren. Etwas weiter stehen Schottische Hochlandrinder und grasen zufrieden. So geht hier bereits seit Jahren alles seinen natürlichen Gang. Vor allem Vogelfreunden geht im Nationalpark Lauwersmeer das Herz auf. Dass hier der majestätische Seeadler brütet, ist inzwischen bekannt. Was hier sonst noch hüpft, herumfliegt und vorbeizieht, sehen Sie von einer der vielen Vogelbeobachtungsstationen aus.

Entdecken Sie auch