Standorte

Was suchst du?

Sortieren nach:

421 Ergebnisse

Noorderhaven
Noorderhaven

Groningen

Bevor das Reitdiep im Zuge der Eindeichung von der Nordsee abgetrennt wurde, war Noorderhaven der erste Hafen der Stadt, den Seeschiffe anliefen. Daher war Noorderhaven im 16. und 17. Jahrhundert der wichtigste Handelshafen Groningens. Derzeit dürfen nur noch gut gepflegte historische Schiffe im Hafen anlegen, dessen Kulisse durch mehrere denkmalgeschützte Gebäude aufgewertet wird. Unter anderem durch die vielen hohen Masten entstehen so regelmäßig attraktive Motive. Im Winter ist Noorderhaven Schauplatz der Veranstaltung Winterwelvaart.

Motel Paradiso
Motel Paradiso

Bad Nieuweschans

Das kleine Motel Paradiso im Ostgroninger Nieuweschans mit seinen freundlichen Vermietern ist eine perfekte Übernachtungsmöglichkeit. Alle Apartments und Ferienwohnungen haben eine eigene Küche, Kabel-TV und Dusche. Studio (de luxe) Pro Tag: 1 Person € 45,-. Pro Tag: 2 Personen € 60,-. Pro Woche: 2 Personen € 350,- Studio Pro Tag: 1 Person € 40,-. Pro Tag: 2 Personen € 50,-. Pro Woche: 2 Personen € 275,-. Inkl. Kurtaxe.

Hotel Waddenweelde
Hotel Waddenweelde

Pieterburen

Erleben Sie das Insel-Feeling auf dem Festland! Ganz im Norden der Niederlande liegt das touristische Dorf Pieterburen, dort, wo einst das Wattwandern begann. Darüber hinaus befindet sich in diesem Dorf die bekannte Seehunde-Auffangstation Pieterburen und man kann von hieraus einfach die Inseln Schiermonnikoog und Borkum besuchen. Das komfortable Hotel Waddenweelde ist der offizielle Ausgangspunkt des Pieterpad. Außerdem werden täglich Wattwanderungen organisiert. Zudem verfügt das Hotel über verschiedene Einrichtungen, wie z. B. zwei à-la-Carte-Restaurants (darunter eines in Lauwersoog mit einem wunderschönen Blick über das Wattenmeer und das Lauwersmeer), ein Grand Café und eine Pizzeria. Suchen Sie während Ihres Aufenthaltes Entspannung? Dann sind Sie genau richtig im Spa Waddenwellness mit u. a. einem Schwimmbad und einer Sauna: wunderbar nach einer anstrengenden Wattwanderungen! Und die Kinder? Die werden vom 2.500 m² großen Spielplatz begeistert sein oder auf der Go-Kart-Rennbahn ihre Runden drehen!

Galgal Hamazalot
Galgal Hamazalot

Groningen

Wenn man nicht sehr aufmerksam ist, sieht man über Joseph Semahs Kunstwerk einfach hinweg, was durchaus wörtlich zu nehmen ist, denn es fällt nur auf, wenn man den Blick auf die Straße richtet. Im Pflaster der Folkingestraat sind elf Monde aus Bronze eingelassen, die den vollen Mondzyklus von Vollmond bis Neumond darstellen. Wenn alle Mondformen zusammengefügt werden, entsteht ein Auge, in dessen Zentrum der Vollmond als Pupille steht. Das niederländische Wort „Maan“ bedeutet auf Deutsch „Mond“ und auf Hebräisch „Auge“; außerdem besteht eine Verbindung zur Zahl elf, da in der hebräischen Sprache Zahlen mit Wörtern verknüpft sind. Für Semah bildet der Mondzyklus eine Metapher für den Zyklus des Lebens und die Zyklen, aus denen Geschichte und Zukunft entstehen.

Noorderplantsoen
Noorderplantsoen

Groningen

Im Zentrum Groningens, wo sich im 17. Jahrhundert die Verteidigungswälle der Stadt befanden, liegt heute der Park Noorderplantsoen. Im 19. Jahrhundert ging die Kriegsgefahr zurück, und die Bevölkerungszahlen stiegen, was Grund genug war, die Verteidigungsanlagen zu schleifen, um das Wachstum der Stadt zu ermöglichen. Zwischen Reitdiep und Boterdiep entstand ein romantischer, länglicher Wanderpark im englischen Landschaftsstil. Der Landschaftsarchitekt Copijn nutzte die teilweise noch vorhandenen Gräben und Wälle der alten Festung für die Teiche und hügeligen Rasenflächen in diesem lang gezogenen, schmalen Park. Die Bepflanzung ist vielfältig, im Park finden sich etwa fünfzig verschiedene Baumarten, die mit Namensschildern gekennzeichnet sind, sowie zahlreiche Stinsenpflanzen wie Wald-Gelbstern und gelbes Windröschen. Außerdem stehen im Park Werke von Künstlern wie Jan van Baren, Gjalt Blaauw, Bas Lugthart, Thees Meesters und Wladimir de Vries. Heute ist der Noorderplantsoen, der seit 1971 unter Denkmalschutz steht, vor allem für das alljährlich im August stattfindende Theater- und Tanzfestival Noorderzon bekannt.

Prinsentuin
Prinsentuin

Groningen

Seit 1594 war der Prinsenhof der Sitz der Statthalter, der Prinzen von Nassau, für die 1626 der Prinsentuin mit seinen Rosengarten, Kräutergarten und lauschigen Berceaus (mit Bäumen gesäumten Wegen) angelegt wurde. Dieser Garten ist eines der schönsten Beispiele für einen Renaissancegarten in den Niederlanden. Da der Prinsentuin komplett hinter einer Mauer liegt, ist er eine wahre Oase der Ruhe inmitten des geschäftigen Stadtzentrums von Groningen. Besucher können den Garten über das Zonnewijzerpoort, das Sonnenuhrtor, am Turfsingel betreten. Über der Sonnenuhr steht eine lateinische Inschrift: Tempus Præteritum Nihil Futurum Incertum. Præsens Instabile Cave Ne Perdas Hoc Tuum. Dies lässt sich übersetzen mit Die Vergangenheit ist nichts, die Zukunft ungewiss, die Gegenwart unbeständig. Verschwende nicht deine Zeit. Jedes Jahr findet im Prinsentuin das Literaturfestival „Dichters in de Prinsentuin“ statt. Bei schönem Wetter ist außerdem die Teestube geöffnet.

Campingplatz 't Strandheem
Campingplatz 't Strandheem

Opende

Dieses verborgene Urlaubsparadies ist dem Durchschnitttouristen vielleicht unbekannt, aber ein Geheimtipp für wahre Liebhaber! ’t Strandheem ist ein komfortabler Familiencampingplatz, der sich durch geräumige Stellplätze, Bäume und Hecken, unzählige Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie, aber auch durch seine lockere, gastfreundliche Atmosphäre auszeichnet. Der Name ist kein leeres Versprechen, denn der Campingplatz liegt an einem 30 Hektar großen Naturbad mit breitem Sandstrand. Der Campingplatz verfügt über einen eigenen überdachten Pool und einen überdachten Sandspielplatz mit vielen tollen Spielgeräten. Der 4-Sterne-Campingplatz in einmalig schöner und zentraler Lage in der Region ist nicht weit entfernt von der Seehundaufzuchtstation von Lenie ’t Hart und der Stadt Groningen.

City Center Bicycle Rental
City Center Bicycle Rental

Groningen

Nur wenige Schritte entfernt vom Stadtzentrum und dem Groninger Wahrzeichen, dem Martini Turm, befindet sich der Fahrradverleih Ihres Vertrauens. Die Auswahl an Stadtfahrrädern reicht von Fahrrädern mit Handbremsen und Gangschaltung bis hin zu Einggangrädern mit Fußbremsen. Die Fahrräder sind geeignet für Kinder und ihre Eltern, Studenten und ihre Freunde sowie für Senioren. Außerdem stellen wir Helme und Sitze für Kinder bereit sowie Regencapes und Fahrradtaschen für Ihre Wertgegenstände. Jedes Fahrrad ist ausgestattet mit zwei Schlössern und allen anderen Artikeln, die gebraucht werden um sich sicher auf den Straßen fortbewegen zu können. Bikes in Groningens Motto lautet: „Sie sind der König in unserem Geschäft.“. Aus diesem Grund, geben wir unser Bestes um Ihnen mit unseren qualitativ-hochwertigen Stadtfahrrädern einen gelungenen Ausflug zu garantieren.

Teepavillon Hereweg
Teepavillon Hereweg

Groningen

In Groningen und im Umland erinnern mehrere denkmalgeschützte Bauwerke an die Industriellenfamilie Scholten. Dazu zählt auch dieser barocke Teepavillon, der auf einem Entwurf des Architekten J. Maris beruht und 1869 erbaut wurde. Nach Scholtens Tod im Jahr 1892 wurde der Pavillon verkauft. 1958 erwarb die Stadt Groningen den Teepavillon in der Absicht, ihn abzureißen, um die Überführung verbreitern zu können. Da dieser Plan glücklicherweise nie in die Tat umgesetzt wurde, konnte der Pavillon renoviert werden. Außerdem wurden in den Nischen vier Statuen aufgestellt, die die vier Jahreszeiten darstellen.

Wasserturm
Wasserturm

Oude Pekela

Der Wasserturm von Oude Pekela entstand 1938 nach einem Entwurf des Ingenieurs H.F. Mertens, der auch für die Wassertürme von Bilhoven, Soest und Stadskanaal verantwortlich war. Den Auftrag für den Wasserturm erhielt er, da das Pumpenwerk in Onnen nicht genug Druck erzeugen konnte, um Oude Pekela mit Wasser zu versorgen. Das stellte sich heraus, als das Dorf 1934 an das Wasserversorgungsnetz angeschlossen wurde. Der 48 Meter hohe Turm kann 1.000 m3 Wasser speichern. Seit 2008 wird der Turm nicht mehr genutzt.

Aussichtsturm im Naturschutzgebiet Reiderwolde
Aussichtsturm im Naturschutzgebiet Reiderwolde

Blauwestad

Das Naturschutzgebiet Reiderwolde befindet sich auf der Ostseite von Blauwestad. Auf einem der Hügel im südlichen Teil des Naturschutzgebiets befindet sich ein ziegelroter Aussichtsturm mit einer Höhe von 7,20 Metern.
Domies Toen
Domies Toen

Pieterburen

Ein einzigartiger botanischer Garten rund um die Petruskerk in Pieterburen. Neben dem Garten befindet sich eine Teestube mit Terrasse an einem alten mittelalterlichen Wasserspeicher.
Flugwachturm Warfhuizen
Flugwachturm Warfhuizen

Warfhuizen

Dieser Flugwachturm ist ein Überbleibsel aus dem Kalten Krieg. Da die Radargeräte in den fünfziger Jahren noch keine tief fliegenden Flugzeuge orten konnten, wurden diverse Wachtürme errichtet, um den Luftraum beobachten zu können. Um Kosten zu sparen, wurden diese Türme vor allem an Orten gebaut, von denen aus man bereits einen guten Ausblick auf die Umgebung hatte, z.B. Hügel, Deiche und Wälle. Insgesamt gab es in den Niederlanden 276 Beobachtungsposten, von denen 138 auf bestehenden Gebäuden wie Mühlen und Fabriken eingerichtet wurden. Für die übrigen Posten wurden eigens zu diesem Zweck 138 Türme vom Korps Luchtwachtdienst, einer Einheit der niederländischen Luftwaffe, erbaut. Die Wachtürme wurden aus vorgefertigten speziellen Betonteilen gebaut. Auch dieser Turm, der an der Straße zwischen Warfhuizen und Wehe-Den Hoorn steht, wurde zur Nutzung im Kalten Krieg errichtet. Derzeit werden Spenden für die Sanierung des Flugwachturms gesammelt.

Synagoge Winschoten
Synagoge Winschoten

Winschoten

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts siedelten sich in Winschoten die ersten Juden an. Im 19. Jahrhundert wuchs die hiesige jüdische Gemeinde so schnell, das Winschoten nach Amsterdam die größte jüdische Gemeinde der Niederlande hatte. Das brachte mit sich, dass die um 1797 erbaute Synagoge in der Langestraat zu klein geworden war, weshalb an der Bosstraat eine neue Synagoge gebaut wurde.   Zwei der auffälligsten Merkmale der 1854 eingeweihten neuen Synagoge sind die imposante neoklassizistische Fassade und die beim Bau verwendeten roten Groninger Backsteine, die von außen gar nicht zu sehen sind, da sie grau und gelb gestrichen sind. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die jüdische Gemeinde in Winschoten zu klein, um das Gebäude noch instand halten zu können. Daher wurde die Synagoge an die Gemeinde der Reformierten Kirchen in den Niederlanden (befreit) verkauft, woraufhin mehrere Veränderungen an der Inneneinrichtung vorgenommen wurden, um den Raum für reformierte Gottesdienste vorzubereiten. Heute befindet sich eine Galerie in der Synagoge.

Stilvolle Gruppenunterkunft
Stilvolle Gruppenunterkunft

Vierhuizen

Wenn Sie mit Freunden, Freundinnen oder der Familie ein Wochenende oder vielleicht mitten in der Woche mal weg möchten, können Sie bei uns alle vier Zimmer gleichzeitig buchen, als Gruppenunterkunft mit absoluter Privatsphäre und Intimität. Als Gruppe haben Sie die Möglichkeit, die geräumige Küche mit einem 7-flammigen Gasherd (mit mehreren Öfen und einer Kombi-Mikrowelle) zu nutzen. Morgens ein herrliches Frühstück. Von uns zubereitet mit zum Beispiel selbstgemachtem Poffert und Brot, frischem Obst, frischen Säften und geräuchertem Fisch. Wenn Sie sich selbst um Ihr Frühstück kümmern möchten, ist das natürlich auch möglich (dan bekommen Sie Rabatt). Danach können Sie losziehen zu einer der Inseln im Watt oder Radfahren und Wandern durch das weitläufige Lauwersmeer-Gebiet und am Watt entlang. Natur und Kultur, alles ist vorhanden. Weitere Tipps finden Sie auch auf den anderen Seiten dieser Website. Abends wieder zurück in D’Olle Pastorie.  Gemeinsam Kochen oder Essen gehen. Und danach noch ein wenig gemütlich im Wohnzimmer oder auf der Terrasse zusammensitzen. Oder veillicht geniessen Sie zusammen das Sauna Komplexe (private).

Noorderlicht | Haus der Fotografie
Noorderlicht | Haus der Fotografie

Groningen

Die Noorderlicht Fotogalerie ist ein fester Ausstellungsort für erzählende, genreübergreifende Fotografie und Videokunst. Mit der Galerie will Noorderlicht jungen Lokaltalenten ein Podium bieten, aber auch eigensinnige Meister aus In- und Ausland einem breiten Publikum näher bringen. Von lokalen Helden, wie Mathieu Keuter und Arnoud Bakker, bis zu internationalen Größen wie Abbas, Anders Petersen und Kiyoshi Suzuki. Seit 2005 befindet sich die Galerie in einem monumentalen Gebäude im Herzen der Stadt Groningen. 

Stellplatz und Wanderhutten LauwersmeerPlezier!
Stellplatz und Wanderhutten LauwersmeerPlezier!

Lauwersoog

An einem schonen Ort am Lauwersmeer finden Sie der stellplatz LauwermeerPlezier! Einzigartig gelegen zwischen dem Weltnaturerbe Wattenmeer und dem Nationalpark Lauwersmeer. Ausgestattet mit allem komfort stellplatz oder ubernachtung in einer unserer Hutten. Schones Wander- und Fahrradgebiet. In der nahe der Fischrestaurants, des Fishereihafens und der Fahre nach Schiermonnikoog.

Naturschutzgebiet Curringherveld
Naturschutzgebiet Curringherveld

Kornhorn

1997 erwarb die staatliche Forstverwaltung in den Niederlanden das Naturschutzgebiet Curringherveld. Gemeinsam mit den Dorfbewohnern von Kornhorn wurde ein Plan für die multifunktionale Nutzung erstellt, um die Geschichte dieses Gebietes wieder zum Leben zu erwecken. Im Naturschutzgebiet finden sich unter anderem von Erlen gesäumten Wege, Moorteiche, blumenreiche Äcker und verschiedene Kunstobjekte sowie mehrere Fahrrad- und Wanderwerge in der Umgebung von Curringherveld. Nach seiner Fertigstellung übergab die Forstverwaltung das Naturschutzgebiet 2001 wieder an das Dorf. Heute kümmern sich vierzig Freiwillige aus Kornhorn um die Pflege.

Festungsmühle Bourtange
Festungsmühle Bourtange

Bourtange

Die Festungsmühle von Bourtange wurde nach dem Vorbild einer Bockwindmühle aus Ter Haar errichtet, die bis 1832 in Bourtange stand, aber nach der Auflösung der Festung nach Ter Haar transportiert wurde. Eine Festungsmühle muss nicht nur Getreide mahlen können, sondern im Belagerungsfall auch schnell abgebaut werden können. Es dauerte etwa einen Tag, um die Mühle abzubauen. Anschließend konnte die Mühle an einem sicheren Ort wieder aufgestellt werden, wo sie nicht länger im Schussfeld des Feindes stand und vor Kanonenkugeln geschützt war.  Damit bei einer Belagerung trotzdem Getreide gemahlen werden konnte, wurde eine Rossmühle verwendet, d.h. eine Mühle, die nicht durch Windkraft, sondern durch ein Pferd (Ross) oder einen Esel angetrieben wurde. Bei der Rekonstruktion der Festung Bourtange wurden Überlegungen angestellt, die Mühle in Ter Haar wieder an ihren ursprünglichen Standort zu bringen, aber schließlich fiel die Entscheidung zugunsten eines Nachbaus. Dank eines freiwilligen Müllers ist die Mühle regelmäßig in Betrieb und kann besichtigt werden.

Synagoge Appingedam
Synagoge Appingedam

Appingedam

Mit dem Bau dieser Synagoge erhielt die jüdische Gemeinde in Appingedam zum ersten Mal eine echte Heimat. Nach der ersten Synagoge, die vermutlich nur ein Zimmer im Haus eines Gemeindemitglieds war, wurden nacheinander drei bereits bestehende Gebäude als Synagoge genutzt, bis 1801 dieses Gebäude eingeweiht wurde. Bis 1942 fanden hier Gottesdienste statt. Im Mai 1945 wurde die Synagoge von einer Bombe getroffen. Nach dem Krieg wurde das Gebäude verkauft und renoviert. Anschließend wurde es lange von der kalvinistischen Kirchengemeinde Reformierte Kirchen in den Niederlanden genutzt und dient heute als Informationszentrum. Seit 1985 steht vor der ehemaligen Synagoge eine Gedenktafel mit den Namen der jüdischen Einwohner Appingedams, die im Zweiten Weltkrieg umkamen.

LaKaserna Gäste-Appartement
LaKaserna Gäste-Appartement

Bad Nieuweschans

La K aserna befindet sich in der ehemaligen Kaserne der Koninklijke Marechaussee (Königl. Grenztruppe) im ehemaligen Festungs- und heutigen Kurort Bad Nieuweschans. Das gesamte Erdgeschoss des Gebäudes ist heute Ausstellungsraum d für zeitgenössische Kunst. Im Seitenflügel, wo früher der Kommandeur mit seiner Familie lebte, ist der erste Stock zu eine Gäste-Appartement umgebaut worden. Es hat einen eigenen Eingang mit Treppe zum ersten Stock und bietet Platz für bis zu vier Personen. Zur Verfügung stehen ein Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer mit Doppelbetten und ein Badezimmer mit Dusche. Auf Wunsch kann bei längerem Aufenthalt auch die Küche im Erdgeschoss benutzt werden. Vom Wohnzimmerfenster aus blickt man auf den Garten und die ehemalige Festunsgracht. Auf der Terrasse mit Teich wird im Sommer das Frühstück serviert, hier kann man an langen Sommerabenden auch den Sonnenuntergang geniessen. Vier Fahrräder sowie WLAN stehen kostenlos zur Verfügung.

Noord Bromo
Noord Bromo

Wehe-Den Hoorn

„Noord Bromo“ befindet sich in einzigartiger Lage am Fuß des Wattenmeerdeiches, das wunderschöne Lauwersmeergebiet liegt ganz in der Nähe. Völlige Ruhe, übernachten mitten in der Natur, wo Land und See fast verschmelzen: Diese Erfahrung werden Sie nicht so schnell vergessen. Auf der einen Seite liegt der weite Westpolder mit seinen schönen Fernsichten, zur anderen Seite der robuste Seedeich und dahinter das Deichvorland, das Watt und in der Ferne die Insel Schiermonnikoog. Das Haus, einst bewohnt vom Wächter der auf dem Deich und im Deichvorland grasenden Schafe und später vom Entenfänger des nahe gelegenen Entenfangs, ist vollständig renoviert und mit allem Komfort ausgestattet.

Kloosterboerderij Bleyendael
Kloosterboerderij Bleyendael

Wedde

Der Klosterbauernhof Bleyendael ist der ideale Rastpunkt für Besucher von Westerwolde. Der in einem markanten Gebäude untergebrachte Bio-Milchviehbetrieb baut auf der reichen Geschichte des Klosters Ter Apel auf. Peter & Anita Kuijer melken hier Groninger Blaarkop-Kühe mit Respekt für Natur, Umwelt und Tierwohl. Im Refektorium und im Laden kann man ihre und andere Regionalprodukte probieren. Genießen Sie eine herrliche Tasse Bio-Kaffee mit hausgemachtem Kuchen oder beißen Sie in einen unverfälschten Blaarkop-Burger und lernen Sie in einem Film das Klosterleben kennen. Besuchen Sie den Stall mit den Kälbchen, bestaunen Sie die hochmoderne Ausrüstung und erfahren Sie, wie es auch „anders“ geht. Bruder Peter nimmt sich gerne Zeit, um zusammen mit Ihnen ein Tagesprogramm für einen Besuch mit Freunden, der Familie oder der Firma zusammenzustellen. Klosterbauernhof Bleyendael; mit Respekt für die Vergangenheit und Vertrauen in die Zukunft!

City Apartment Groningen
City Apartment Groningen

Groningen

Sind Sie auf der Suche nach zeitweiligem Wohnraum in der Groninger Innenstadt? Auf dem Nieuweweg, nur wenige Gehminuten vom Grote Markt und allen Sehenswürdigkeiten des Zentrums entfernt, vermietet City Apartments mehrere kürzlich renovierte Apartments, deren Art-déco-Stil weitestgehend erhalten wurde. Sie finden hier eine große Auswahl an komplett eingerichteten und mit allem Nötigen ausgestatteten Ein- und Mehrzimmerapartments, die für einen kürzeren oder längeren Zeitraum gemietet werden können. In der näheren Umgebung sind zudem Parkmöglichkeiten vorhanden. Suchen Sie eher nach einer Pension mit Frühstück? Dann empfehlen wir Ihnen www.gapergroningen.nl.