Martinikirche Groningen

Martinikirche Groningen

An der Stelle der Martinikirche gab es bereits um 800 eine Holzkirche. Um das Jahr 1000 wurde es durch ein Tuffgebäude ersetzt.

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Dort, wo heute die Martinikirche steht, befand sich bereits um 800 eine aus Holz erbaute Kirche, die um das Jahr 1000 durch einen Bau aus Tuffstein ersetzt wurde. Die heutige Martinikirche wurde auf dem Fundament einer romanisch-gotischen Kreuzbasilika errichtet, die in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut wurde und in den folgenden Jahrhunderten genau wie der Kirchturm mehrfach angepasst und umgebaut wurde. Der Martiniturm wurde zwischen 1470 und 1550 erbaut, nachdem der vorherige Turm 1468 eingestürzt war. Doch nachdem der neue Turm 1577 beim Entfachen eines Freudenfeuers in Brand geraten war, stürzte auch dieser Turm ein und wurde erst 1627 neu errichtet. Der 97 Meter hohe Turm, der in Groningen auch als „Olle Grieze“ (Alter Grauer) bekannt ist, kann durch den Kauf von einer Eintrittskarte im Fremdenverkehrsamt bei das Groninger Forum besichtigt werden.

Die Öffnungszeiten

Die Martini-…

Mehr lesen

Dort, wo heute die Martinikirche steht, befand sich bereits um 800 eine aus Holz erbaute Kirche, die um das Jahr 1000 durch einen Bau aus Tuffstein ersetzt wurde. Die heutige Martinikirche wurde auf dem Fundament einer romanisch-gotischen Kreuzbasilika errichtet, die in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut wurde und in den folgenden Jahrhunderten genau wie der Kirchturm mehrfach angepasst und umgebaut wurde. Der Martiniturm wurde zwischen 1470 und 1550 erbaut, nachdem der vorherige Turm 1468 eingestürzt war. Doch nachdem der neue Turm 1577 beim Entfachen eines Freudenfeuers in Brand geraten war, stürzte auch dieser Turm ein und wurde erst 1627 neu errichtet. Der 97 Meter hohe Turm, der in Groningen auch als „Olle Grieze“ (Alter Grauer) bekannt ist, kann durch den Kauf von einer Eintrittskarte im Fremdenverkehrsamt bei das Groninger Forum besichtigt werden.

Die Öffnungszeiten

Die Martini-Kirche ist regelmäßig zur Besichtigung geöffnet. In den Sommermonaten erfolgt der Zugang zur Kirche über den Hochchor und in den Wintermonaten über die Kosterij. Die Kirche wird häufig für alle Arten von Veranstaltungen genutzt. Die aktuellen Öffnungszeiten können aufgrund einer Veranstaltung pro Tag geändert werden. Der Kalender der touristischen Öffnungszeiten zeigt die aktuellen Besucherinformationen für jede Woche/Monat.

Eintrittsgelder

Wenn die Kirche zur Besichtigung geöffnet ist, kostet sie € 1,- pro Person. Sie können auch einen hochgeschätzten Beitrag in der Sammelbox am Ausgang für die Instandhaltung der monumentalen Kirche leisten. 

Weniger anzeigen

Preise

  • Festpreis1,00 €
  • Gruppen3,50 € Möchten Sie die Kirche mit einer Gruppe während der regulären Öffnungszeiten oder außerhalb dieser Öffnungszeiten besuchen? Dann können Sie eine "Führung nach Termin" machen. Für eine Gruppe zahlen Sie 3,50 € pro Person (mit einem Mindestbetrag von 35,00 €). Sie können sich für eine der Standard-Führungen oder, nach Absprache, für eine maßgeschneiderte Führung entscheiden.