Goldkontor

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Kontakt

Adresse:
Waagstraat 1
9712 JZ Groningen
Route planen

Dieses äußerst imposante Gebäude wurde 1635 im Auftrag der Provinz erbaut, die das Gebäude als Finanzamt nutzen wollte. Der ursprüngliche Verwendungszweck geht auch aus dem lateinischen Motto auf der Fassade hervor: „Date Caesari quae sunt Caesaris“, was „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“ bedeutet. Nach dem Ende der französischen Besetzung, die bis 1814 dauerte, herrschte lange Zeit Unklarheit darüber, ob das Gebäude der Stadt oder der Provinz gehörte. Erst 1843 wurde dieses Problem gelöst, und das mittlerweile verfallene Gebäude wurde renoviert. Bei dieser Gelegenheit wurden die Provinzwappen an der Fassade durch die Wappen der Stadt ersetzt. Seinen Namen verdankt das Goldkontor dem Amt zur Gewährleistung der Echtheit von Gold- und Silberwaren, das sich von 1814 bis 1887 im Obergeschoss des Gebäudes befand.