Protestantisch-reformierte Kirche Garmerwolde

Hier schon mal ein Vorgeschmack

Kontakt

Adresse:
Dorpsweg 69
9798 PD Garmerwolde
Route planen

Ursprünglich stand hier nur ein großer, schwarzer Turm, doch in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde zusätzlich eine romanisch-go…

Ursprünglich stand hier nur ein großer, schwarzer Turm, doch in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde zusätzlich eine romanisch-gotische Kreuzkirche errichtet, die wesentlich größer als das Gebäude war, das hier heute noch steht. 1859 wurde das Schiff der alten Kirche abgerissen, aber an der Westseite sind noch Mauerreste des Schiffs zu sehen. An der Außenseite der Nordwand des Chors befindet sich ein Wasserspeier. Mittelalterliche Wasserspeier hatten häufig die Form dämonischer Figuren, da man hoffte, dass sie angsteinflößende Wesen, Teufel und böse Geister von der Kirche fernhalten würden. Obwohl der Wasserspeier von Garmerwolde mit seinem Kopf, der stark an den einer Katze erinnert, nicht besonders angsteinflößend ist, sollte er wahrscheinlich dennoch Dämonen abschrecken. Die Inneneinrichtung der Kirche ist genau wie die barocke Kanzel von 1740 und die Orgel von 1851 gut erhalten. Die Malereien auf den Mauern und Gewölben wurden zu Beginn des 16. Jahrhunderts aufgetragen. Schlüsseladresse: A. Benneker-Sanders (L. van de Veenstraat 18, Garmerwolde, +31-(0)50-5420729) und/oder H. Havenga (Koningsheert 4, Garmerwolde, +31-(0)50-5494111)